NAVIGATIONNAVIGATION

Wanderspaß mit der Familie

Themenwanderwege

Lerne das Zillertal von einer ganz anderen Seite kennen

Erlebe gemeinsam mit deiner Familie und deinen Freunden einen Tag auf den Themenwegen der Region Fügen-Kaltenbach, die du bequem mit dem Wanderbus erreichst. Die abwechslungsreichen Themenwege verbinden das Wandern , das Erfahren und das gemeinsame Erlebnis miteinander und bieten vor allem für Kinder neue Eindrücke und lehrreiche Erlebnisse im Sommerurlaub im Zillertal. Diese Kombination aus Bewegung, Erkenntnisgewinn und Spaß macht die Themenwege der Ersten Ferienregion im Zillertal zum idealen Freizeitangebot für die ganze Familie!

Auf den verschiedenen Themenwegen sorgen Einkehrmöglichkeiten für die notwendige Stärkung. Am Kreuzweg Maria Brettfall erwartet dich zum Beispiel die Jausenstation Maria Brettfall und beim Gipfel-Barfuß-Weg findest du in einer der Hütten am Spieljoch   traditionelle Tiroler Gerichte. Unterwegs entlang dem Vogellehrpfad und dem Naturerlebnisweg in Hart im Zillertal findest du das Café-Restaurant Almdiele , das dich für weitere Aktivitäten stärkt und dich mit Zillertaler Schmankerln belohnt.

Naturlehrpfad Almluft

Gattererberg

Auf vielen verschiedenen Stationen siehst und erfährst du interessante Informationen über heimische Tiere und Pflanzen

Putzi sucht die Wundernuss

Der Themenweg „Putzi sucht die Wundernuss“ beginnt am Eingang zum Putzatal in Fügen und führt über einen leichten Wanderweg (kinderwagentauglich) bis zum Spielplatz oberhalb der Marienbergkirche. Putzi das Eichhörnchen erklärt auf 6 interaktiven Stationen die Sage vom Geheimnis der Wundernuss im Wald.
Am Ende des Themenweges wartet der neu gestaltete Spielplatz mit Rutschen, Kletterturm, Wasserspielbereich, Flying Fox und Freds Fuchsbau auf erlebnishungrige Kinder.

Die Wunder der Natur

Gleich oberhalb des Spielplatzes in Fügen beginnt der Themenweg „Die Wunder der Natur“. Von den über Millionen von Jahren entwickelten Wundern und Erfindungen der Natur können wir nur profitieren. Die Wissenschaft mit der die Menschen diese geheimen Baupläne der Natur nutzen und von Pflanzen und Tieren lernen nennt sich Bionik.

Der Erlebnisweg gibt einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung der Bionik, zeigt interessante Beispiele auf und lässt die Besucher über die Erfindungen, die Natur abgeschaut wurden, staunen und manche Errungenschaften direkt erleben.

Naturerlebnisweg

Natur bewusst sehen, hören, riechen und fühlen. An 15 Stationen werden dir die Besonderheiten der Landschaft durch Schautafeln und Erlebnisstationen nähergebracht. 

Der Naturerlebnisweg besteht aus zwei verbundenen Rundwegen von 2 km (nördliche Runde) und 2,5 km (südliche Runde-Wasserfall).

Der Ausgangspunkt der nördlichen Runde ist das Ortszentrum Hart. Der Ausgangspunkt der südlichen Runde zum Schleierwasserfall ist das Restaurant Almdiele im Ortsteil Haselbach der Gemeinde Hart. Mit einer Gehzeit von 3 Stunden ist die ganze Runde des Naturerlebnisweges eine familienfreundliche Wanderung und garantiert ein Erlebnis für Groß und Klein!

Vogellehrpfad

Dieser ist auf der selben Strecke angelegt wie der Naturerlebnisweg und bietet einen Einblick in die heimische Vogelwelt. Auf dem Vogellehrpfad kann man auf spielerische Art und Weise 44 Vogelarten kennen lernen. Die Wanderung ist ideal für Familien mit Kindern.

Verbindet man den Naturerlebnisweg mit dem Vogellehrpfad sind ungefähr 3 Stunden Gehzeit einzuplanen. Dabei wird man mit dem 91 Meter hohen Schleierwasserfall und Bächen, die zum Spielen einladen, belohnt. Der Ausgangspunkt befindet sich beim Café-Restaurant Almdiele im Ortsteil Haselbach in Hart im Zillertal. Ein Hochgenuss für alle Kinder!

Kreuzweg

Der Kreuzweg führt von der Riedbachbrücke (Waldspielplatz) über den Ortsteil Taxach zur Riedbergkapelle. Die Figuren wurden vom Bildhauer Hermann Wildauer aus Ried geschnitzt und anschließend in Bronze gegossen.

Gipfel-Barfuß-Weg

Den Berg mit den Füßen ertasten ist ein besonderer Reiz. Die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialen auf dem Barfußweg sorgen dabei für Abwechslung. Deine Sinne werden geweckt und die Natur kann ganz neu erlebt werden. Auch für Kinder ist dieser Weg ein Erlebnis- und Abenteuerpfad. Der Barfußweg befindet sich direkt bei der Bergstation der Spieljochbahn und führt hinauf zum Gipfelkreuz des Spieljochs. Ein traumhafter Ausblick gibt es vom Barfußweg obendrein. 

Naturlehrpfad Almluft

Erkunde zu Beginn der 1,3 km langen Tour die verschiedenen Tiere rund um die Jausenstation Almluft in der Gemeinde Stummerberg. Danach geht's kreuz und quer durch den Wald - vorbei an einem Bach, der sich wunderbar zum Kneipen eignet. Dort kannst du auch lebhafte Forellen füttern und beobachten. Zum Abschluss lädt der Barfußweg zum Entspannen ein, während sich die Kleinen am Spielplatz austoben. Auf vielen verschiedenen Stationen siehst und erfährst du interessante Informationen über heimische Tiere und Pflanzen.

Kreuzweg Maria Brettfall

Kreuzweg Maria Brettfall

Strass im Zillertal

Vom Ortsteil Astholz in der Gemeinde Strass führt der Kreuzweg leicht ansteigend zur Wallfahrtskirche Maria Brettfall. Nach 150 Höhenmetern wird man dort mit einem herrlichem Ausblick ins Zillertal sowie in das Inntal und Richtung Achensee belohnt. Auch eine Jausenstation erwartet dich mit einer guten Jause und originaler Zillertaler Gastfreundschaft. Der Kreuzweg Maria Brettfall ist mit seiner Gehzeit von 30 Minuten ein optimaler Spaziergang für Familien.

NachOben